Menu
Menü
X

"Wir fuhren am 18. Juli morgens mit den Konfi-Gruppen aus dem Pohlheimer Umkreis in Bussen zum Ziel und wurden dort in Wohnhäuser eingeteilt und begrüßt. Auf der idyllischen Anlage gab es Tischtennisplatten, Basketballkörbe und vieles mehr. Die Holzheimer und Dorf-Güller Konfis waren mit uns gemeinsam in einem Wohnhaus, wo auch alle Mahlzeiten gemeinsam eingenommen wurden. 

            Zusammen mit Frau Martini bereitete unsere Konfi-Gruppe die erste Andacht in Form von einem Lied mit Bewegung und einem Text vor. Zwischendurch gab es eine Wasserschlacht, denn es war sehr heiß. Nachmittags spielten alle Gruppen (insgesamt 130 Jugendliche) gegeneinander die Konfi-Rallye. Die Grüninger Konfi-Gruppe gewann den 1. Platz, und danach gab es Abendessen. Am Abend kamen alle zusammen und es wurde die von uns vorbereitete Andacht gehalten. Bereits nach dem ersten Tag schlossen wir eine enge Gemeinschaft mit der KonfiGruppe aus Holzheim. Um 24.00 Uhr gab es Nachtruhe und wir gingen zu Bett.

            Nach dem Frühstück gingen wir in unsere Workshops, z.B. gab es Kreatives wie Batiken oder Makramee aber auch Sportliches wie Fußball und Volleyball. Die Workshops dauerten ungefähr 2 Stunden. Nach dem Mittagessen wurden die Workshops neu eingeteilt. Danach sind alle Konfi-Gruppen zu einer großen Wiese gegangen und haben gemeinsam ein Gruppenspiel gespielt. Etwas später am Abend hat sich erneut eine Gruppe versammelt um eine Wasserschlacht zu veranstalten. Gegen 23.00 Uhr gab es wieder eine Andacht von einem der Mitarbeiter. 

            Am letzten Tag haben wir nach dem Frühstück unser Wohnhaus sauber gemacht. Dann gab es einen Abschluss-Gottesdienst und wir fuhren nach den aufregenden drei Tagen nach Hause. 

Danke für den Bericht von Jonathan Roos, Thalia Tritopoulos und Merle Steinberg."

top