Menu
Menü
X

Glaubensbekenntnis der Konfis

Im Grüninger Konfi-Kurs hatten wir neulich das Thema "Glaubensbekenntnis". Zuletzt haben die Jugendlichen anonym notiert, was sie selbst glauben. Aus diesen Aussagen hat Pfrin. Martini das Glaubensbekenntnis dieses Kurses zusammengestellt: 

Ich glaube, dass Gott die Welt und die Menschen
und alle Lebewesen erschaffen hat.
Vor ihm sind alle Menschen gleich.
Er achtet aber auch auf die Tiere und Pflanzen.
Wie ein liebevoller Vater verzeiht er unsere Fehler
und gibt uns jeden Tag Mut und Kraft.
Gott beschützt uns und hilft uns in der Not,
weil er nur das Gute für uns will.

Ich glaube, dass Jesus gestorben und wieder auferstanden ist.
Darum ist auch für uns der Tod nicht das Ende,
sondern Jesus führt uns ins Licht, wo wir ewig leben.
Jesus befreit uns von unserer Schuld
und gibt uns die Chance neu zu starten.
Er hat uns vorgelebt, wie wir miteinander 
und mit anderen Lebewesen umgehen sollen
und uns für den Frieden einsetzen können.

Ich glaube, dass der Heilige Geist Gott auf Erden vertritt.
Er ist immer um uns und bei uns und in unserem Herzen.
Er nimmt uns die Angst, öffnet uns die Augen
und schafft Versöhnung.
Der Geist Gottes sieht unsere Bemühungen.
Er beschützt und stärkt uns in jeder Lebenslage.
Er gibt uns die Kraft um durchzuhalten, 
wenn es schwierig wird, und im Leben zu bestehen.

Ich glaube, dass die Kirche eine Verbindung zu Gott herstellt.
Sie ist Gottes Haus und vermittelt den Menschen Gottes Liebe.
Sie zeigt uns aber auch, 
dass Krieg, Hunger, Not und Tierleid nicht richtig sind, 
sondern wir uns für Gerechtigkeit einsetzen sollen.
In der Kirche kann man Dinge auf sich wirken lassen
und über das eigene Handeln nachdenken.

Was wir gerade im Unterricht machen

Nach dem Sommerferien haben wir mit dem Thema „Gebet“ begonnen und uns intensiv mit dem Vaterunser beschäftigt. An einem Konfi-Samstag in Grüningen gab es dazu verschiedene Stationen. Dabei haben wir auch mit einer Pizza-Pause unseren Sieg bei der Rallye der Dekanats-Freizeit gefeiert.

Beim Thema „Psalm 23“ ist ein neues Plakat entstanden. Diesen Psalm müssen wir auch auswendig lernen. 

Es gab vom Dekanat außerdem einen Jugend-Gottesdienst und einen Konfi-Samstag zum Thema „Frieden“.  

Im Advent beginnt in unserer Gruppe ein „Jesus-Kurs“. Warum wird von Weihnachten - Jesu Geburt - so und nicht anders berichtet? Was hat Jesus in seinem Leben getan, was hat er gepredigt? Wie ist das mit der Kreuzigung und Auferstehung? Dieses wichtige Thema wird uns einige Zeit beschäftigen. 

Konfis in Bad Orb

"Wir fuhren am 18. Juli morgens mit den Konfi-Gruppen aus dem Pohlheimer Umkreis in Bussen zum Ziel und wurden dort in Wohnhäuser eingeteilt und begrüßt. Auf der idyllischen Anlage gab es Tischtennisplatten, Basketballkörbe und vieles mehr. Die Holzheimer und Dorf-Güller Konfis waren mit uns gemeinsam in einem Wohnhaus, wo auch alle Mahlzeiten gemeinsam eingenommen wurden. 

            Zusammen mit Frau Martini bereitete unsere Konfi-Gruppe die erste Andacht in Form von einem Lied mit Bewegung und einem Text vor. Zwischendurch gab es eine Wasserschlacht, denn es war sehr heiß. Nachmittags spielten alle Gruppen (insgesamt 130 Jugendliche) gegeneinander die Konfi-Rallye. Die Grüninger Konfi-Gruppe gewann den 1. Platz, und danach gab es Abendessen. Am Abend kamen alle zusammen und es wurde die von uns vorbereitete Andacht gehalten. Bereits nach dem ersten Tag schlossen wir eine enge Gemeinschaft mit der KonfiGruppe aus Holzheim. Um 24.00 Uhr gab es Nachtruhe und wir gingen zu Bett.

            Nach dem Frühstück gingen wir in unsere Workshops, z.B. gab es Kreatives wie Batiken oder Makramee aber auch Sportliches wie Fußball und Volleyball. Die Workshops dauerten ungefähr 2 Stunden. Nach dem Mittagessen wurden die Workshops neu eingeteilt. Danach sind alle Konfi-Gruppen zu einer großen Wiese gegangen und haben gemeinsam ein Gruppenspiel gespielt. Etwas später am Abend hat sich erneut eine Gruppe versammelt um eine Wasserschlacht zu veranstalten. Gegen 23.00 Uhr gab es wieder eine Andacht von einem der Mitarbeiter. 

            Am letzten Tag haben wir nach dem Frühstück unser Wohnhaus sauber gemacht. Dann gab es einen Abschluss-Gottesdienst und wir fuhren nach den aufregenden drei Tagen nach Hause." 

Danke für den Bericht von Jonathan Roos, Thalia Tritopoulos und Merle Steinberg.

Einführung

Die Kirchengemeinde heißt die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden herzlich willkommen - im Pfingstgottesdienst in der Burg. 

Konfi-Kurs 2022/ 23

kA

In diesem Jahr nehmen 11 Jugendliche am Konfi-Unterricht teil - und das ist toll! 

Am Ende des Kurses steht dann die Konfirmation, die in einem festlichen Gottesdienst mit den Familien, den Verwandten und der Gemeinde gefeiert wird.

Im Konfirmandenunterricht geht es um die Basics des christlichen Glaubens, die den Jugendlichen mit unterschiedlichen Methoden nahegebracht werden. In dieser Phase ihres Lebens sollen sich die Konfis mit den wichtigsten Fragen des Glaubens auseinandersetzen: Welche Bedeutung hat mein Glaube in verschiedenen Lebenssituationen? Was bringt er mir? 

Ziel des Konfi-Kurses ist es, mit den Jugendlichen ihrem eigenen Glauben auf die Spur zu kommen, ihn aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und ihn zu stärken.

Hier wird es künftig Berichte, Fotos und andere Infos aus dem aktuellen Kurs geben.

Michaela Ottinger, Kirchenvorstand

top